McDonald’s: Verbrennung mit Majo behandeln
lol 5
wow 5
crazy 5
sweet 1
traurig 5
fail 1

Der Fast-Food-Riese McDonald’s http://mcdonalds.com sieht sich in den USA mit einer Prüfung durch die US Occupational Safety and Health Administration (OSHA) http://osha.gov konfrontiert. Die dem US-Arbneitsministerium unterstellte Behörde geht insgesamt 28 Beschwerden von Mitarbeitern aus 19 Städten nach. Die Vorwürfe umfassen schwere Verbrennungen aufgrund unsicherer Arbeitsbedingungen, aber auch skandalöse Ideen zur „Erstversorgung“. Franchise- und eigene ..

Zusammenfassung 3.7 good
lol 0
wow 0
crazy 0
sweet 0
traurig 0
fail 0
Zusammenfassende Bewertung von Benutzer Marks. Legen Sie eigene Marken für diesen Artikel können - klicken Sie einfach auf die Sterne über und drücke "Accept".
Akzeptieren
Zusammenfassung 0.0 bad

McDonald’s: Verbrennung mit Majo behandeln

Der Fast-Food-Riese McDonald’s http://mcdonalds.com sieht sich in den USA mit einer Prüfung durch die US Occupational Safety and Health Administration (OSHA) http://osha.gov konfrontiert. Die dem US-Arbneitsministerium unterstellte Behörde geht insgesamt 28 Beschwerden von Mitarbeitern aus 19 Städten nach. Die Vorwürfe umfassen schwere Verbrennungen aufgrund unsicherer Arbeitsbedingungen, aber auch skandalöse Ideen zur „Erstversorgung“.

Franchise- und eigene Standorte

Die Vorwürfe und damit einhergehenden Recherchen der OSHA wurden von der Gruppe Fight for $15 http://fightfor15.org publik gemacht, die sich für bessere Arbeitsbedingungen, Löhne sowie Gewerkschaften in der Fast-Food-Industrie starkmacht. Die Beschwerden, die zusätzlich auch bei bundesstaatlichen Stellen eingebracht wurden, klagen McDonald’s auf breiter Front.

Neben Franchise-Lokalen sind auch konzerneigene Standorte betroffen. Für Verbrennungen durch heißes Öl oder Grillplatten machen die Beschwerdeführer schlechte Arbeitsbedingungen verantwortlich. Unterbesetzung, Druck zu überhastetem Arbeiten sowie rutschige Böden führen zu den Arbeitsunfällen. An vielen Standorten gäbe es mangelnde Sicherheitsvorkehrungen und unzureichende Notfallköffer. Dazu kommen Vorwürfe skandalös absurder Erste-Hilfe-Tipps.

Probleme in der gesamten Branche

Konkret sollen McDonald’s-Führungskräfte häufig zu bedenklichen Alternativen zu Wundsalbe raten. „Einmal hat sich mein Kollege übel verbrannt und unser Manager sagte ihm: ‚Geben Sie Mayonnaise drauf, das wird schon'“, so Martisse Campbell. Der McDonald’s-Mitarbeiter aus Philadelphia hat auch selbst schon schwere Verbrennungen an der Hand davongetragen.

Brittney Berry, ehemalige McDonald’s-Angestellte aus Chicago, wiederum berichtet, dass sie eine Verbrennung hätte mit Senf erstversorgen sollen, letztlich aber mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht werden musste. Ähnliches hat schon ein Drittel der Fast-Food-Mitarbeiter in den USA erlebt, wie eine vom National Council for Occupational Safety and Health (National COSH) http://coshnetwork.org veröffentlichte Studie zeigt.

NGO sieht Teilschuld beim Konzern

Die Arbeitssicherheits-NGO COSH hatte bei den aktuellen Beschwerden beratende Funktion. Ihre Geschäftsführerin Mary Vogel ist überzeugt, dass McDonald’s zumindest eine Teilschuld an den Vorfällen trifft. Denn der Konzern habe mit Sicherheit einen gewissen Einfluss auch auf die Arbeitsbedingungen in vielen Franchise-Lokalen. Die OSHA selbst will die laufende Untersuchung nicht näher kommentieren.

Eine OSHA-Sprecherin betont allerdings gegenüber dem „Wall Street Journal“, dass man noch keinesfalls sagen könne, ob Franchise-Nehmer oder McDonald’s selbst belangt werden müssten. Der vom National COSH veröffentlichten Studie zufolge haben 79 Prozent der Mitarbeiter in US-Fast-Food-Lokalen im vergangenen Jahr Verbrennungen erlitten.

Außerdem gaben mehr als ein Drittel der Befragten gaben an, dass Erste-Hilfe-Kästen fehlen, unzugänglich oder einfach leer seien. Die aktuelle breite Beschwerdefront gegen McDonald’s ist ein Versuch, auf solche Missstände aufmerksam zu machen. Für Fight for $15 ist das Vorgehen Teil des Kampfes für bessere Arbeitsbedingungen in der US-Fast-Food-Branche.

Verwandte Themen

Verwandte Beiträge

Wer regiert Rapid?

Wer regiert Rapid?

Der Sportklub Rapid – der Fußballverein mit der weitaus größten Zahl an Anhängern in Österreich, und über die Grenzen hinaus. Hunderttausende sind im Herzen Grünweiß. Andere Vereine, etwa die Rindvieh-Dosen in Salzburg, müssen bei jedem Spiel mit Mühe und Zuckerbrot einige tausend Zuschauer in...

Terror? Bei uns nicht!

Terror? Bei uns nicht!

Zwrei angebliche Unfälle gaben den Behörden nichts zu denken. Denn eines ist klar: Österreich ist die Insel der Seligen, Terroranschläge gibt es nur woanders. Fall eins: Ein PKW verirrt sich angeblich in einen Straßenbahntunnel in Wien. Bleibt auf den Schienen liegen. Das Auto wird geborgen...

Pietätlose Polizei

Pietätlose Polizei

Ein Mann erleidet einen Herzanfall. Seine Frau ruft den Notarzt. Der stellt nur mehr das Ableben fest. Laut Totenbeschauarzt war es eine natürliche Todesursache. Das kann jeden Tag vorkommen, jeden treffen. Aber was passiert in Wien? Die Polizei durchsucht die Wohnung, findet und...