Größter Datenklau der Geschichte aufgedeckt
lol 1
wow 5
crazy 1
sweet 1
traurig 5
fail 5

Das Justizministerium der Vereinigten Staaten, Department of Justice (DOJ) http://justice.gov , hat eigenen Angaben zufolge den „größten Datenklau in der Geschichte des Internets“ aufgedeckt. Wie die Regierungsbehörde auf der eigenen Webseite wissen lässt, handelt es sich dabei um einen großflächig ausgeführten Hacking-Angriff auf verschiedene US-E-Mail-Provider, bei denen insgesamt mehr als eine Mrd. Nutzeradressen gestohlen worden ..

Zusammenfassung 3.0 good
lol 0
wow 0
crazy 0
sweet 0
traurig 0
fail 0
Zusammenfassende Bewertung von Benutzer Marks. Legen Sie eigene Marken für diesen Artikel können - klicken Sie einfach auf die Sterne über und drücke "Accept".
Akzeptieren
Zusammenfassung 0.0 bad

Größter Datenklau der Geschichte aufgedeckt

Das Justizministerium der Vereinigten Staaten, Department of Justice (DOJ) http://justice.gov , hat eigenen Angaben zufolge den „größten Datenklau in der Geschichte des Internets“ aufgedeckt. Wie die Regierungsbehörde auf der eigenen Webseite wissen lässt, handelt es sich dabei um einen großflächig ausgeführten Hacking-Angriff auf verschiedene US-E-Mail-Provider, bei denen insgesamt mehr als eine Mrd. Nutzeradressen gestohlen worden sind. Das DOJ hat die Übeltäter bereits ausgeforscht und Anzeige erstattet.

Exempel wird statuiert

„Wir haben gegen zwei vietnamesische Staatsbürger, die in den Niederlanden ansässig sind, Anklage wegen ihrer Verstrickung in einen Hacking-Angriff auf Service-Provider in den USA erstattet“, so der Wortlaut des DOJ-Statements. Zusätzlich habe ein Großes Geschworenengericht diese Woche eine Anklageschrift angenommen, die sich gegen einen Kanadier richtet. Diesem wird unter anderem vorgeworfen, mit den Vietnamesen zusammengearbeitet zu haben, um mithilfe der gestohlenen Mail-Adressen eine stattliche Geldsumme zu erwirtschaften und die erzielten Gewinne zu „waschen“.

„Diese Männer werden beschuldigt, den größten Datenklau in Bezug auf Namen und E-Mail-Adressen in der Geschichte des Internets durchgeführt zu haben“, betont der stellvertretende Generalstaatsanwalt Leslie Caldwell die Schwere des Verbrechens. „Die Angeklagten haben Millionen von Dollar damit verdient, indem sie mehr als eine Bio. Adressen von Service-Providern gestohlen haben“, sagt Caldwell, der mit dem Fall offensichtlich auch ein Exempel statuieren möchte: „Das DOJ wird mit aller Entschiedenheit vorgehen, um die angeschuldigten Cyber-Kriminellen im Ausland zu schnappen und in den USA ihrer gerechten Strafe zuzuführen.“

Acht US-Provider betroffen

Den Angaben des US-Ministeriums zufolge haben es die beiden Vietnamesen im Zeitraum zwischen 2009 und 2012 erfolgreich geschafft, sich illegal Zugriff auf die Kundendatenbanken von insgesamt acht US-amerikanischen Service-Prodivern zu verschaffen. „Dieser Fall zeigt die Cutting-Edge-Probleme, die von der modernen Cyber-Kriminalität ausgehen, wo nicht mehr eine einzige Firma angegriffen wird, sondern gleich ein Großteil der E-Mail-Anbieter eines Landes“, meint US-Anwalt John Horn, zuständig für den nördlichen Bezirk von Georgia.

Das Ausmaß des Eindringens bezeichnet er als „nervenaufreibend“. „Die Hacker hörten auch dann nicht auf, als sie die firmeneigenen Daten gestohlen hatten. Sie missbrauchten anschließend die Vertriebsplattformen der Unternehmen, um eine Unmenge an Junk-Mails zu verschicken und damit enorme Profite einzufahren“, so Horn.

Verwandte Themen

Verwandte Beiträge

Wer regiert Rapid?

Wer regiert Rapid?

Der Sportklub Rapid – der Fußballverein mit der weitaus größten Zahl an Anhängern in Österreich, und über die Grenzen hinaus. Hunderttausende sind im Herzen Grünweiß. Andere Vereine, etwa die Rindvieh-Dosen in Salzburg, müssen bei jedem Spiel mit Mühe und Zuckerbrot einige tausend Zuschauer in...

Terror? Bei uns nicht!

Terror? Bei uns nicht!

Zwrei angebliche Unfälle gaben den Behörden nichts zu denken. Denn eines ist klar: Österreich ist die Insel der Seligen, Terroranschläge gibt es nur woanders. Fall eins: Ein PKW verirrt sich angeblich in einen Straßenbahntunnel in Wien. Bleibt auf den Schienen liegen. Das Auto wird geborgen...

Pietätlose Polizei

Pietätlose Polizei

Ein Mann erleidet einen Herzanfall. Seine Frau ruft den Notarzt. Der stellt nur mehr das Ableben fest. Laut Totenbeschauarzt war es eine natürliche Todesursache. Das kann jeden Tag vorkommen, jeden treffen. Aber was passiert in Wien? Die Polizei durchsucht die Wohnung, findet und...