Wer regiert Rapid?

Wer regiert Rapid?

Der Sportklub Rapid – der Fußballverein mit der weitaus größten Zahl an Anhängern in Österreich, und über die Grenzen hinaus. Hunderttausende sind im Herzen Grünweiß. Andere Vereine, etwa die Rindvieh-Dosen in Salzburg, müssen bei jedem Spiel mit Mühe und Zuckerbrot einige tausend Zuschauer in die Arena schaufeln, zu Rapid-Spielen kommen Anhänger freiwillig. Aber grünweiße Fans

Terror? Bei uns nicht!

Terror? Bei uns nicht!

Zwrei angebliche Unfälle gaben den Behörden nichts zu denken. Denn eines ist klar: Österreich ist die Insel der Seligen, Terroranschläge gibt es nur woanders. Fall eins: Ein PKW verirrt sich angeblich in einen Straßenbahntunnel in Wien. Bleibt auf den Schienen liegen. Das Auto wird geborgen. Keiner fragt, warum, wieso, keiner denkt den logischen nächsten Schritt

Pietätlose Polizei

Pietätlose Polizei

Ein Mann erleidet einen Herzanfall. Seine Frau ruft den Notarzt. Der stellt nur mehr das Ableben fest. Laut Totenbeschauarzt war es eine natürliche Todesursache. Das kann jeden Tag vorkommen, jeden treffen. Aber was passiert in Wien? Die Polizei durchsucht die Wohnung, findet und beschlagnahmt Waffen. Fast alle Waffen waren legal registriert, teilweise handelte es sich

Die Geldbeschaffung der Muslimbrüder

Die Geldbeschaffung der Muslimbrüder

In Klosterneuburg (Niederösterreich) fiel durch Zufall eine neue Geldbeschaffungsmasche der Muslimbruderschaft auf. Die Aufhebung des Bankgeheimnisses, angeblich zur Verhinderung terroristischer Finanzierungen, versagte auch hier völlig. Einer Bearbeiterin in einer Klosterneuburger Bank war eine Zahlungsanweisung aufgefallen, die per Post einlangte. Von einem Kundenkonto habe der Empfänger über 36.000 Euro auf ein Konto in Polen überwiesen lassen

Building Bridges: Bezirksgericht sperrt Journalisten aus

Building Bridges: Bezirksgericht sperrt Journalisten aus

Im Sprengel vom Landesgericht Steyr gehen die Wogen hoch. Ein seit Jahren amtsbekannter Winkelschreiber wirbt mit Vorzeigerichtern, die seiner Meinung nach mit Gefälligkeiten aufwarten. Das Fass zum Überlaufen brachte eine Klage gegen Google. Unliebsame Veröffentlichungen über Machenschaften des Erwerbslosen Winkelschreiberling sollten aus dem Internet verschwinden. Zum Auftakt vor dem Bezirksgericht Kirchdorf an der Krems lud

Absturz eines Betrügers

Absturz eines Betrügers

Mittlerweile kennt ihn (fast) ganz Österreich. Der aus Steyr, Oberösterreich gebürtige Martin B. erzielt seit über fünfzehn Jahren seinen Lebensunterhalt aus Betrügereien aller Art. Er gründete eine Vielzahl nicht gemeldeter Scheinfirmen, gab sich abwechselnd als deren Direktor, Prokurist und Rechtsberater aus, versuchte damit, am Fiskus vorbei Geld zu scheffeln. Eine Steuerschuld mit Finanzstrafe von runden

Größter Datenklau der Geschichte aufgedeckt

Größter Datenklau der Geschichte aufgedeckt

Das Justizministerium der Vereinigten Staaten, Department of Justice (DOJ) http://justice.gov , hat eigenen Angaben zufolge den „größten Datenklau in der Geschichte des Internets“ aufgedeckt. Wie die Regierungsbehörde auf der eigenen Webseite wissen lässt, handelt es sich dabei um einen großflächig ausgeführten Hacking-Angriff auf verschiedene US-E-Mail-Provider, bei denen insgesamt mehr als eine Mrd. Nutzeradressen gestohlen worden

Google statt Grips: Smartphones machen denkfaul

Google statt Grips: Smartphones machen denkfaul

Smartphones machen denkfaul, so Forscher der kanadischen University of Waterloo http://uwaterloo.ca . Denn einer Studienreihe zufolge setzen besonders Nutzer, die normalerweise eher nach Bauchgefühl entscheiden, allzu gern auf Google statt ihr eigenes Gehirn. „Sie suchen womöglich Informationen, die sie eigentlich wissen oder leicht lernen können, weil sie sich nicht die Mühe machen wollen nachzudenken“, warnt

Social Web traumatisiert Vergewaltigungsopfer

Social Web traumatisiert Vergewaltigungsopfer

Unbedachte oder abwertende Kommentare im Social Web können Opfer von sexueller Gewalt ein zweites Mal traumatisieren. Das berichtet die Studentenzeitung „The Daily Beacon“ der University of Tennessee http://utk.edu . Negative Tweets, die die Vergewaltigungskultur verherrlichen oder den Opfern die Schuld für das tragische Erlebnis in die Schuhe schieben, erhöhen die Wahrscheinlichkeit für posttraumatische Belastungsstörungen und

Google-Apps-Panne macht Domain-Inhaber publik

Google-Apps-Panne macht Domain-Inhaber publik

Eine Panne bei Google Apps hat persönliche Daten von fast 300.000 Domain-Inhabern ungewollt publik gemacht, wie Ciscos http://cisco.com Sicherheitsforscher-Gruppe Talos festgestellt hat. Durch einen Software-Fehler wurden seit Mitte 2013 teils echte Kontaktdaten in der Whois-Datenbank – quasi dem Internet-Telefonbuch – veröffentlicht. Dabei sollte für die über Google Apps registrierten Domains eine Anonymisierung erfolgen, um ihre

Teenies nutzen Smartphone 22 Stunden pro Woche

Teenies nutzen Smartphone 22 Stunden pro Woche

Knappe 22 Stunden verbringen Kinder wöchentlich mit ihrem Smartphone. Zu diesem schockierenden Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des australischen Unternehmens Telstra http://telstra.com.au . Vor allem weil Kinder oft schon im Internet surfen, sind Eltern verunsichert. „Schade finde ich ein bisschen, dass das Bauchgefühl vieler Eltern, was dem eigenen Kind zugetraut und zugemutet werden kann, doch

McDonald’s: Verbrennung mit Majo behandeln

McDonald’s: Verbrennung mit Majo behandeln

Der Fast-Food-Riese McDonald’s http://mcdonalds.com sieht sich in den USA mit einer Prüfung durch die US Occupational Safety and Health Administration (OSHA) http://osha.gov konfrontiert. Die dem US-Arbneitsministerium unterstellte Behörde geht insgesamt 28 Beschwerden von Mitarbeitern aus 19 Städten nach. Die Vorwürfe umfassen schwere Verbrennungen aufgrund unsicherer Arbeitsbedingungen, aber auch skandalöse Ideen zur „Erstversorgung“. Franchise- und eigene